[EXKLUSIV] KPOPmagazin Interview mit Rock Bottom

18

Am 14. April lieferte die Hip Hop Gruppe Rock Bottom Crew eine unglaubliche Performance in London und KPOPmagazin erhielt dank den Veranstaltern BeatCraze die einmalige Gelegenheit mit den Jungs ein kurzes Interview zu führen!

Die Rock Bottom Crew besteht aus Rapper und DJs, die durch ihre Begabung im Bereich des Rap, beim Produzieren von Musik und sogar Grafikdesign in der Underground-Szene bekannt sind. Die meisten der Rock Bottom Crew sind ebenfalls in der Crew namens Daenamhyup, und viele K-Pop Fans kennen i11evn, Kidoh, Supreme Boi und Iron als Pre-Debüt Mitglieder von BTS. Dementsprechend haben diese vier bereits eine große Fanbase, insbesondere Kidoh, der ein ehemaliges Mitglied der Gruppe ToppDogg war.

Ursprünglich sollten Kidoh, Supreme Boi, i11evn, Hashmate, Don’t Call Me A Dog und Type-C gemeinsam in London performen. Leider konnte i11evn aus gesundheitlichen Gründen nicht an dem Konzert teilnehmen. Doch an seiner Stelle wurde Daenamhyup Mitglied Marvel J eingeladen, der die Menge ohne Probleme von sich überzeugen konnte.

3

KPM: Weshalb habt ihr den Namen „Rock Bottom“ gewählt?

Wir sind bereits ganz unten und können nur noch nach oben. Der Name spiegelt unsere Einstellung wider, denn wir haben nichts zu verlieren. Außerdem hat der Name noch eine geheime Bedeutung, nämlich „Rock her Bottom“.

KPM: Wie habt ihr angefangen Hip Hop zu machen und weshalb Hip Hop und keine andere Musikrichtung?

Ehrlich gesagt, denke ich nicht, dass ich Hip Hop mache. Ich bin auch nicht der Meinung, dass Hip Hop über andere Musikrichtungen steht. Ich versuche nur mich selbst innerhalb der musikalischen Grenzen zum Ausdruck zu bringen.

KPM: Wie ist es für euch in der Rock Bottom Crew zu sein, aber zur gleichen Zeit noch in anderen Gruppen zu sein und Lieder zu veröffentlichen?

Wir sind da sehr frei. Während wir mit anderen zusammenarbeiten haben wir noch mehr Energie, aber Rock Bottom fühlt sich wie ein Zuhause an und wir fördern uns gegenseitig.

KPM: Gibt es eine witzige oder interessante Anekdote, die ihr erzählen könnt?

Die Reise nach London war ziemlich anstrengend. Eigentlich sollte i11evn auch nach London kommen, aber aus gesundheitlichen Gründen konnte er leider nicht mitkommen. Deshalb haben wir unseren guten Freund Marvel J gebeten an seiner Stelle nach London zu reisen und aufzutreten. Dies ist das erste Mal, dass er verreist, und dann ist er auch noch alleine geflogen und musste in Finnland umsteigen. Außerdem haben sich später Type-C und Supreme Boi verlaufen, und da wir in London unsere Handys nicht benutzen können, haben sie ganze acht Stunden gebraucht, um die anderen wiederzufinden.

KPM: Was kommt euch als erstes in den Sinn, wenn ihr an „Deutschland“ denkt?

Berlin, Techno, Bier, Wurst und der Fußballer Menzil. B1Monster ist übrigens ein großer Fan von ihm.

KPM: Ein paar Worte für eure deutschen Fans?

Wir wissen es sehr zu schätzen, dass wir sogar in Deutschland Fans haben und wollen auf jeden Fall mal in Deutschland auftreten. Ihr müsst uns nur einladen!

 

 

 

By: Yvonne Tang
Fotos: Yvonne Tang

Über MelodicSoul